Lieben & Reifen

An diesem Seminar –  Tag geht es um Lieder und Gesänge für die Kraft des Sommers mit ihrem hohen Mittsommerfest. Vielfältiges Brauchtum ist für diese Zeit überliefert und wenn man den Jahreskreis als Zyklus des Werden-Vergehen-Neuwerden ansieht, finden wir viele Analogien in den Zyklen unseres Alltagslebens.

In der Verbindung von Naturerfahrung und Brauchtum mit mythologischen, historischen und sozialen Wurzeln in Gesängen  möchte ich diejenigen Lieder und Gesänge vermitteln und durch ein gemeinsames Erleben verwurzeln, die in unserer Kultur über alle Grenzen der Religion und sozialen Herkunft hinweg unsere verschiedenen Lebensprojekte in diesem Entwicklungsschrit begleiten können.

 

Themen der Zeit:

 

* das Ja zum Augenblick
* Freude und Überschwang
* Fülle, Fruchtbarkeit & Reife
* Eigenverantwortung & Gleichgewicht
* Beziehung

 

mit Gesängen zu Höhe~/Wendepunkten und Fülle, wie z.B. Bergfeste, geselligen Feiern, Jahrestage, Meisterprüfungen, "Feuertaufen"


Feiern und Feste, einfach aus purer Lust und Freude am Leben und der Geselligkeit, im Überfluss, Bergfeste, Urlaub – das alles und noch mehr wartet nach der Phase des Aufbaus.


Es ist der Höhepunkt, die Zeit der größten Tatkraft, des größten Wirkungskreises, der größten Reichweite. Die Unerfahrenheit der Jugend hat sich gewandelt zu Besonnenheit, Geduld, Sanftmut, Bestimmtheit und Klarheit. Die Zipperlein des Alters sind noch fern. Spielend walten wir unseres Amtes, nehmen wir Hürden, es ist die sprühendste, sorgloseste Zeit des Bogens. Doch es folgt die Aufgabe des Reifens, des Bündelns, der Vollendung und Konzentration. Und es wird nicht jeder Apfel reif. Das Leben stählt einen.

Mit der Hitze des Hochsommers, eingeläutet durch die Sommersonnenwende, können
wir besonders gut von der Natur lernen, den Überfluss zu teilen, berauscht zu feiern und zu schwelgen, aber auch im Wechselspiel durch die Glut der der Sonne, der Liebe, der liebevollen Tatkraft die Vollendung zuzulassen. Zuzulassen, dass nach dem Gipfel der Abstieg folgen muss und das Vergehen ahnbar wird.

Welche neuen und traditionellen Lieder und Gesänge aus unserer Kultur können uns dabei leiten, begleiten, unterstützen?
Wie integriert man dies in den Alltag mit Beruf, Familie und Freunden?


Termin: 25. Juni 2017
Kosten: 50 - 80 € nach Selbsteinschätzung, Kinder 40 € (bis 14 Jahre)
Ort: Natur - Camp Ragösen/Fläming

 

Anmeldung