Musik & Zaubersprüche im Schamanismus

12. - 14. August 2022
in der Klangjurte im Naturcamp Ragösen/Fläming
Kosten: 365 €

zzgl. Verpflegung/Unterkunft f. das WE im Zelt. Bauwagen oder Gästezimmer im Dorf ab 125 €

Anmeldung hier

ein Wochenende mit Christian Rätsch, Claudia Müller-Ebeling & Anke Bolz

Räucherreisen zum Thema, archaische Gruppengesänge, Eintauchen und Lauschen in schamanische Musik aus verschiedenen Kulturen und Zeiten
ausführliche Info's demnächst.

Dr. phil. Christian Rätsch (
Altamerikanist, Ethnologe, Volkskundler) promovierte zum Erlernen von Zaubersprüchen bei den Lakandonen. Er erlernte die Mayasprache der in Chiapas, Mexiko, lebenden Lakandonenindianer, bei denen er insgesamt drei Jahre lebte. Seit dreißig Jahren erforscht Rätsch in aller Welt schamanische Kulturen und deren ethnopharmakologischen, ethnomedizinischen und rituellen Gebrauch von Pflanzen. Klänge, Gesänge & bestimmte Worte spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling (
Kunsthistorikerin, Ethnologin, Indologin und Literaturwissenschaftlerin) promovierte in Kunstgeschichte über visionäre Malerei im 19. Jahrhundert am Beispiel des französischen symbolistischen Malers Odilon Redon. Studienreisen führten sie zur Erforschung des Heilpflanzenwissens und Gebrauchs auf Guadeloupe (Karibik) und auf den Seychellen. Langjährige Erforschung des Schamanismus in Nepal mit vergleichenden Studien in Korea, im Amazonasgebiet von Peru und in Kolumbien.

Anke Bolz (Musikerin und Musikpädagogin) studierte Gesang, Tonsatz und Elementare Musikpädagogik in Potsdam. Seit 25 Jahren arbeitet sie mit Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen, gesunden und gehandicapten Menschen in individuellen und gemeinschaftlichen Kontexten in kontinuierlichen und punktuellen Settings. Ihr Hauptthema ist der Gebrauch von Stimme und Gesängen in alltäglichen Kontexten zur Entfaltung persönlicher und gesamtgesellschaftlicher Potentiale von Glück, Frieden, Gesundheit, Spiritualität und Gemeinschaftsfähigkeit.